Dienstag, 31. März 2020

Herbert Doppelhammer ist Internationaler Meister im Fernschach!

IM Herbert Doppelhammer
Unser Mitglied Herbert Doppelhammer hat eine besondere Herausforderung geschafft, er wurde Internationaler Meister im Fernschach!

Herbert schreibt:

Ich habe mich soeben für das Semifianle der 42. Fernschachweltmeisterschaft des ICCF (Internatinale Correspondence Chess Federation) qualifiziert und dabei die noch fehlende 2. Norm für den Titel internationaler Meister erzielt.

Seit 2012 Teilnahme an 7 Internationalen Einzelturnieren (davon 3 Turniere gewonnen), 4 Länderkämpfe für Österreich (Resultat 6 aus 8) 3 BLMM für Salzburg (davon 1. Brettpreis auf Brett 1 und 2. Brettpreise auf Brett 3) Championsleague für Salzburg (2.Brettpreis auf Brett 1) sowie die Teilnahme am Match Russia vs Rest of World (Resultat 1 aus 2) sind die Highlights.


Wir gratulieren ganz herzlich!

Sonntag, 1. März 2020

Am Stockerl

Simon
Simon erreichte einen Stockerlplatz! Er wurde bei U14 DRITTER! Herzliche Gratulation!

Samstag, 29. Februar 2020

Jugendlandesmeisterschaft 2020

Simon
Heute hat die Jugendlandesmeisterschaft in Hallein begonnen.
Ranshofen ist mit Simon Freilinger bei U14m vertreten.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg, vor allem aber Spaß beim Spiel!


Freitag, 14. Februar 2020

Jugendlandesmeisterschaften


Vom 29.2. bis 1.3. finden die
Kinder und Jugendliche, die teilnehmen wollen, bitte bis spätestens 21.2. bei Gerhard melden!

Donnerstag, 19. Dezember 2019

Open Braunau 2019


Edles Ambiente: Schach im Schloss Ranshofen
14. Schachopen Braunau

Vom 13. bis 15. Dezember 2019 fand das 14. Open Braunau statt. Ein bunt gemischtes Feld aus 15 Nationen und 131 Spielerinnen und Spielern fand sich im Schloss Ranshofen ein. Nach dem Motto von Bezirkshauptmann Dr. Georg Wojak "Schach im Friedensbezirk" konnten die Schachsportler und zahlreiche Zuseher drei Tage lang spannende aber immer friedliche Wettkämpfe erleben.

IM Gajek
Im A Turnier waren 33 Spielerinnen und Spieler am Start. Der spielstarke IM Gajek Radoslaw, ein gebürtiger Pole, der seit 2018 die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit vier aus fünf Punkten mittels Feinwertung das Turnier. Kurios: Zwei Namensgleiche belegten Rang 2 und 3, nämlich Ivanov Stojan Emilov aus Bulgarien und der russische Großmeister Ivanov Mikhail.
Die beiden Ranshofener Paul Brehovsky und Wolfgang Kücher landeten mit je 3,5 Punkten nur sehr knapp hinter dem Spitzenfeld auf den Rängen 7 und 8, was ihnen die Titel Bezirks- und Stadtmeister einbrachte.



Paul Brehovsky
Wolfgang Kücher
































Bezüglich der Anzahl der Teilnehmer lagen das B und C Turnier mit 41 bzw. 40 knapp beisammen. Mit 4,5 Punkten erzielte der erst 17jährige Bayer Daniel Lichtmannecker im B Turnier den alleinigen 1. Rang. Der aus Makedonien stammende und jetzt im Innviertel lebende  Pashoski Goce war im C Turnier eine Klasse für sich. Viele Jahre lang hatte er berufsbedingt keine Schachfiguren mehr angerührt. In der Setzliste als Letzer gereiht, musste er in der ersten Runde wegen der ungeraden Teilnehmeranzahl den Spielfreipunkt akzeptieren. Derart motiviert gewann er auch alle anderen Partien und wurde mit 100 Prozent alleiniger Erster.

Daniel Lichtmannecker
Pashoski Goce



Lukas Lauer





Die Neukirchner Gemeindemeisterschaft wurde im C Turnier entschieden. Jugendspieler Lukas Lauer sicherte sich den Titel.









Sehr schwer hatten es die Burschen im Jugendturnier, dominierten doch zwei Mädchen ganz klar das Feld. Nach zehn elogewerteten Partien standen mit der Slowenin Sofia Timagina(9,5) und der aus Bayern stammenden Laura Huber(9,0) die Schachköniginnen fest. Mit Respektabstand folgte Jonas Müllegger(6) aus Bad Goisern auf dem dritten  Rang. Großes Lob an alle fünfzehn Kinder des Jugendturniers, sämtliche Partien wurden fair ausgetragen.




Laura Huber und Sofia Timagina
Norbert Frühauf und Dr. Georg Wojak
Das Schachopen Braunau 2019 ist nunmehr Geschichte. Spannende Partien, neue Bekanntschaften, viele Schachbegeisterte aus Nah und Fern, perfekte Organisation, wunderschöne Turnierräumlichkeiten – der positiven Feedbacks gab‘s kaum ein Ende. Dafür vielen Dank! Herzlichen Dank auch allen, die unermüdlich und ehrenamtlich geholfen haben. Dank allen Unterstützern und den Firmen aus der Umgebung, die ihr Logo für das große Schachbrett am Braunauer Stadtplatz zur Verfügung stellten. Herzlichen Dank unseren prominenten Politikern und Politikerinnen im Ehrenschutz, die uns so hilfreich unterstützten. Unser besonderer Dank gilt heuer aber Dr. Georg Wojak, der 2019 zum letzten Mal als Bezirkshauptmann dabei sein konnte. Er war es, der die Idee des Friedensbezirkes Braunau ins Leben gerufen hatte. Das Friedensschachturnier in Braunau am Inn, an dem möglichst viele Nationen teilnehmen sollten, war ihm in all den vergangenen Jahren eine besondere Herzensangelegenheit.



Siegerehrung
Frohe Festtage und viel Glück im Neuen Jahr! 

Sonntag, 15. Dezember 2019

Open Braunau 2019 Gesamtsieger

IM Radoslav Gajek
Der internationale Meister Radoslav Gajek wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann das A-Turnier punktegleich vor den beiden Ivanov's - Stojan Ivanov sowie Großmeister Mikhail Ivanov.

Ein umfassender Turnierbericht folgt ...

Wir gratulieren allen Siegern recht herzlich und wünschen allen Teilnehmern eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Hier geht's zu den Ergebnissen.



Open Braunau 2019 C-Turnier

Goce Pashoski - Viktor Guba auf Brett 1



















Im C-Turnier haben nur noch zwei Spieler keinen (halben) Punkt abgegeben, sie kämpfen in der Schlussrunde um den Turniersieg gegeneinander.